Und nochmal schräge Zonenaufgänge. Sowas macht niemandem Spaß, aber wenn man es nie übt und der Hund es das allererste Mal auf einem Turnier erlebt, machts noch weniger Freude.

Also ist hier eine kleine Sequenz bei der nebenher noch eine Menge gewechselt wird und sich auch mal die Frage stellt: links oder rechts rum zurück nehmen. Sowas kann man nie pauschal beantworten. Ob der Hund schneller ist, wenn er einen weiteren Weg hat, sich aber nicht in eine neue Richtung drehen muss... ob er schneller ist, wenn man belgisch oder französisch oder hinterm Hund wechselt... Fragen, die ihr mit der Stoppuhr beantworten könnt. Versucht jede Variante so gut es geht zu führen (und nicht die, die ihr nicht so gern führt schlechter zu machen). Toll wäre, wenn ihr am Ende eine Erkenntnis gewinnt, die beim nächsten Parcours die Frage nach dem Wechsel oder der Zurückholseite vereinfacht.

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv